Rückschritt auf dem Wochenmarkt

Heute war mein Freund unsere Wocheneinkäufe auf dem Wochenmarkt erledigen, während ich zu Hause aus überreifen Bananen Müsli machte… 

Wir gehen seit Monaten auf diesen Wochenmarkt und bekommen beim Käsestand sowohl Stückkäse als auch Frischkäse in unsere mitgebrachten Gefäße. Und beim griechischen Stand nebenan gab es Schafskäse, Oliven, etc. ebenso in mitgebrachte Gefäße. Vor einigen Wochen sprach ich mit der „Käse-Frau“, die sich sehr über dieses Umweltbewußtsein freute und gerne in das mitgebrachte Gefäß packte. Sie hielt sogar mal unverpackten Mozarella für uns bereit… 

Bis heute… 

  
Der Freund kam (wutentbrannt wäre zu viel gesagt, er nimmt die Sache nicht so ernst, aber doch) deutlich genervt vom Markt, überreichte mir den Frischkäse in Plastik und stellte das leere Glasgefäß auf die Anrichte: „Die haben ne Strafe von irgendeinem Amt bekommen und dürfen nun nicht mehr in selbstmitgebrachte Gefäße einpacken!“ Na toll! Den Hartkäse hatte er noch über die Theke gereicht bekommen, aber das wars dann…

Schön, dass die Ämter sich so sehr um Hygiene und unsere Gesundheit sorgen. Doch halt. Was ist mit den ganzen Umweltgiften in Plastik etc? Ach so. Die Wirtschaft und ihre Lobbyisten hat halt doch mehr Macht als das Volk. Umweltgifte, Emissionswerte, Ressourcenverschwendung kann man alles mal unter den Teppich kehren. Aber ein Löffel aus der Frischhaltetheke, der in einem „fremden“ Gefäß war, kann ja mit sonst welchen Keimen befallen sein! Da muss man schon ganz schnell ganz kräftig eingreifen!!

Das wars nun also mit dem Zero Waste Einkauf… Als mögliche Lösung fällt mir da spontan nur ein, den Frischkäse aus Joghurt selbst zu machen. Oder die Käseverkäufer nehmen für jedes private Gefäß einen neuen Löffel? Aber das werden sie nach der Strafe wohl nicht machen… 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Klima, Umwelt und wir, Müll vermeiden, Plastik-/Müllfrei in der Küche, Plastikfrei / Plastikreduziert, Step by Step, Zero Waste abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Antworten zu Rückschritt auf dem Wochenmarkt

  1. janne schreibt:

    Das ‚ ja doof.

  2. sanftmut schreibt:

    Du kannst (indischen) Frischkäse auch ganz einfach aus Milch machen. Für den Käsestand ist es trotzdem doof. Da muss ja jemand gepetzt haben :0

    • Ica schreibt:

      Für den Käsestand ist das natürlich doof. Braucht man für den Käse Kuhmilch und ist das aufwendig? Lg

      • sanftmut schreibt:

        Es geht: Du musst fetthaltigere Kuhmilch mit Zitronensaft aufkochen und das ganze dann abtropfen lassen.
        Gestern habe ich auch auf einem Blog gelesen, dass man Joghurt über Nacht einfach im Kühlschrank durch ein Geschirrhandtuch abtropfen lassen kann. Das, was im Handtuch bleibt, ist dann der Käse. Ich finde leider den Eintrag nicht mehr :/

      • Ica schreibt:

        Das mit dem abgetropften Käse kenn ich. Soll dann Frischkäse sein. Das wollte ich demnächst auch mal ausprobieren. Werde dann natürlich berichten 😉 morgen schauen wir mal beim Türken im Heimatort meines Freundes nach Schafskäse…

      • sanftmut schreibt:

        Mit Schafmilch müsste es eigentlich auch gehen. Um festen Käse hinzugekommen, solltest du dann aber Milch und Schmand mit Zitronensaft aufkochen. Dann wird er schnittfest. Ich freue mich auf weitere Berichte 🙂

  3. Misses Hippie schreibt:

    PUUH!!! Da könnte ich auch aus der Hose springen. Aber aufregen bringt da glaub ich nix. Man muss einfach weiter sein Glück versuchen und weiter Ausschau halten nach netten Läden/Ständen wo es einem ohne Plastik verpackt wird… früher oder später werden die Ämter ihre Gürtel lockern und.. ja ..generell steigt das Umweltbewusstsein zur Zeit enorm an, weil viele sich auch über den Klimawandel immer bewusster werden. Bleibt also einfach abzuwarten und zu hoffen dass da ganz schnell eine Wende stattfindet was die Verpackungswut der Welt betrifft.

  4. thesun68 schreibt:

    ich versuche seit ewigen Zeiten, meinen Kaffee togo in MEiNEN mitgebrachten Becher zu Bemmen, no Chance, denn das geht aufgrund der Hygienevorschrift nicht – demonstrativ schütte ich immer direkt um und lassen den Einwegbecher im Laden, es gibt soviele Möglichkeiten, Müll zu sparen, aber wir dürfen nicht, das ist mehr wie Traurig

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s