Plastikfrei im November: Rückblick Woche 1

Naja, oder eher ein Teil der Woche 1… Wie bereits gesagt, waren wir die ersten Tage bei den Schwiegereltern in spe und da misch ich mich nicht in das Einkaufverhalten ein. (Ich habe eine tolle Schwiegermama und mit der möchte ich es mir nicht verscherzen.) Allerdings weiß ich auch, dass sie kaum auf umweltbewusstes Einkaufen achten und die PET-Flaschen mit Spezi und Mineralwasser stehen zu Hauf auf dem Essenstisch. Andererseits haben sie viel Gemüse und Nüsse und Äpfel sowie einen Haufen Kartoffeln und Kürbisse aus dem eigenen Garten, von denen wir auch immer viel abbekommen.

Jedenfalls kann ich da nicht viel über den Plastikmüll sagen, außer, dass ich das Eis und den Schokoriegel dieses Mal ablehnen konnte. Zumindest da bin ich dieses Mal im Gegensatz zur July-Challenge stark geblieben und konnte diesen Müll zumindest temporär vermeiden. (Ein anderer wird ihn dafür machen…)

Mein Liebster ist dann für unseren Wocheneinkauf zum Bio-Supermarkt und weil es keine losen Mandarinen gab, kaufte er diese im Netz. Er hat sich also brav an die Liste gehalten. Ich hätte dann vielleicht gar keine gekauft, aber er sieht das ja nicht ganz so streng wie ich. Und das ist auch schon der Hauptteil unseres Plastikmülls diese Woche: Das Netz der Mandarinen… (Die dann noch nicht mal richtig lecker waren und 3 sind nach 2 Tagen schon verschimmelt gewesen 😦 .) Dann gab es noch ein Tütchen, dass die Apothekerin uns bestimmt schon vor einem halben Jahr mal mitgegeben hatte und dessen Inhalt (Fruchtgummis) endlich mal verspeist wurden (allerdings von Gästen). Da wir das restliche Obst und Gemüse beim Bio-Markt ohne Umverpackung bekommen haben und die Kuh-Milch-Joghurts im Glas gekauft haben, fiel kein weiterer Verpackungsmüll an. Vorräte haben wir nur weiter aufgebraucht, aber noch keine in Plastik verpackten, sodass auch dort kein Müll anfiel. Bei Anna habe ich noch viele Nüsse und Müsli sowie Schokodips ganz verpackungsfrei gekauft. Aus den Cashews habe ich veganen Joghurt gemacht. Er ist eher puddingähnlich und ich bin noch nicht ganz damit zufrieden, doch denke ich, wird das für die Zukunft unsere vegane verpackungsfreie Joghurt-Alternative. Allerdings übe ich noch ein wenig, bevor ich dann das Rezept veröffentliche. Bei den Schokodips habe ich dieses Mal auch nur die Zartbitter-Variante genommen und nicht wie sonst mit Vollmilch gemischt, sodass wir da nun auch vegan unterwegs sind (ohne etwas zu vermissen). Alles in allem also eine fast plastikfreie Woche, die sogar ganz plastikfrei hätte sein könnnen:

  
Besonders gefreut hat mich diese Woche, dass als ich bei Besuch meiner Eltern war, ein vegetarisches Essen für alle gekocht wurde und eskeine Extra-Vegetarische-Wurst für mich gab (wie sonst üblich). Es gab Spaghetti mit selbstgemachten Walnusspesto und Champignons, dazu Parmesan. Das heißt, ich konnte sogar vegan essen, ohne meiner Mama vor den Kopf zu stoßen und auch für meinen Papa gab es kein zusätzliches Stück Fleisch. Voll öko, der arme ;).

Dann habe ich diese Woche, die meine erste freie war, nicht mehr so viel gemacht und auch relativ wenig für diesen Blog. Ich hab es einfach mal genossen, gemütlich im Bett zu liegen und zu frühstücken (Joghurt mit viel frischem Obst und etwas Müsli) und zu lesen.

Es geht aber bald mit der Entplastiken-Reihe weiter und einem DIY, das ich diese Woche fertig gemacht habe. Auch werden bald Gedanken und Möglichkeiten zu plastikfrei und vegan folgen.

Bin gespannt, welchen Plastikmüll ich die kommende Woche (wieder voll im Job mit vielen Extraterminen) produziere und ob ich es endlich mal schaffe, unseren Nudelvorrat zu verkleinern (immer beim geplanten Nudelessen kommt irgendwas dazwischen…). Auch kam endlich meine Holzzahnbürste an, die ich dann auch gleich für euch teste!

Viele Grüße und euch einen guten Start in die Woche!

PS: Wer noch Rezepte für vegane Joghurts (OHNE Soja) hat, findet bei mir ein mehr als offenes Ohr!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Challenge: plastikfreier November, Müll vermeiden, Plastikfrei / Plastikreduziert, Step by Step abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Plastikfrei im November: Rückblick Woche 1

  1. sanftmut schreibt:

    Herzlichen Glückwunsch! Das ist ja echt wenig. Und: Aus dem Netz kann man einen Küchenschwamm machen, indem man den irgendwie zusammen knüllt und festnäht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s