Ich bin wieder da… und fahre Rad!

Nach einer langen, wirklich sehr langen Zeit mit Krankheit und beruflichen Umstrukturierungen melde ich mich wieder zurück und finde Step by step auch wieder in einen geregelten Alltag. Und zu meinem Alltag gehört eigentlich auch das Blog-Schreiben und soll es nun auch wieder werden. Zumal mir ein sehr lieber Freund diesen Blog auf eine werbungsfreie Seite umgezogen hat. Da werde ich mich demnächst auch mal reinfuchsen, die neue Technik kennen lernen und versuchen, die lieben Follower umzuziehen, um euch den Stepbystep-Blog ohne Werbung für diverse Internet-Großhändler oder Schweinewursthersteller zeigen zu können. Mit oder ohne Werbung, geplant ist nun wieder, dass ein einmal wöchentlich hier einen neuen Beitrag gibt.

Denn nach wie vor versuche ich mit kleinen Schritten ein nachhaltigeres Leben zu führen und es gibt immer noch den ein oder anderen Bereich, den ich beleuchten möchte, über den ich mit euch philosophieren möchte, den ich hinterfragen werde oder auch noch diverse Upcycling-Projekte wie verdrehte Jeans-Röcke…

Um wieder in den Alltag zu finden und auch wieder fitter zu werden, habe ich mich dieses Jahr zur „Mit dem Rad zur Arbeit„-Aktion angemeldet. Ziel der Aktion ist es, möglichst viele Leute dazu zu motivieren, mit dem Rad zur Arbeit zu fahren! (Teilstrecken zählen auch.) Die Aktion läuft vom 1. Mai bis 31. August. Teilnehmer, die an mindestens 20 Tagen mit dem Rad zur Arbeit gefahren sind, nehmen automatisch an einer Verlosung für Sachpreise (meist rund um das Rad) teil.

Für mich ist es eine super Motivation, nun wieder vermehrt die 15km lange Strecke zu meiner Dienststelle mit dem Rad zurückzulegen. Denn eigentlich hatte ich mir genau aus diesem Zweck vor ziemlich genau 2 Jahren ein Fahrrad zugelegt. Ein wirklich gutes. Und da bin ich auch wirklich jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit. Ich habe Glück, denn die 15km sind sehr eben und führen schön am Neckar entlang. Morgens auch gerne mal mit einem schönen Sonnenaufgang (ich zeige euch dann mal ein paar Fotos 😉 ). Mir geht es in erster Linie auch nicht um die Sachpreise, sondern wirklich um das Radfahren. Denn Radfahren ist nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch super, um seinen Körper gesund zu halten und nicht nur für sportliche Menschen geeignet, sondern wirklich für jedermann und -frau (auch bei Übergewicht oder Gelenkbeschwerden möglich). Neueste Studien zeigen, dass die Hauptursache für die ganzen Zivilisationskrankheiten im Wesentlichen auf einen Bewegungsmangel zurückzuführen sind. Schon mit einer halben Stunde Radfahren am Tag könnte man vielen dieser Zivilisationskrankheiten vorbeugen. Ich habe neben einer besseren Ausdauer vor allem gemerkt, dass ich nach der Arbeit viel besser abschalten konnte und trotz der körperlichen Anstrengung viel ausgeruhter und gelassener in den Feierabend bin. (Und früh morgens, wenn ich zur 1. Stunde Unterricht geben muss und mit dem Rad zur Schule fahre, bin ich sogar wach und kann eine gute erste Stunde hinlegen…).

Für mich ist diese Aktion eine super Gelegenheit, den inneren Schweinehund etwas mehr zu bekämpfen und mich selbst zu motivieren, aufs Rad zu steigen. In der Hoffnung, dass es dann wieder eine geschätzte Routine wird. Und neben den ganzen Vorteilen, die das Rad für Körper und Seele bereit hält, schont es die Umwelt. Denn jeder km, der nicht mit dem Auto zurückgelegt wird, spart viele Ressourcen und Schadstoffausstöße. Und so ganz nebenbei ist das Rad, hat man es sich einmal angeschafft, ein kostenloses Fortbewegungsmittel und schont damit nicht nur die Umwelt, sondern auch den eigenen Geldbeutel.

Also, wer steigt jetzt noch aufs Rad oder macht sogar bei der Aktion mit? Noch jemand motiviert?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Klima, Umwelt und wir, Schritte, die jeder gehen kann, Step by Step, Umwelt und Geldbeutel schonen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s